Menü und Suche

Collisions

Virtuelle Reise in eine radioaktive Landschaft

Collisions führt uns in die westaustralische Pilbara-Wüste und in die Erinnerungen von Nyarri Morgan. Er wurde als junger Mann ohne jegliche Vorwarnung leibhaftiger Zeuge eines der zahlreichen Atomtests, die das britische Militär in den 1950er Jahren in der Wüste durchführte. Die toten Kängurus flogen ihm buchstäblich um die Ohren; er glaubte an eine göttliche Einwirkung, die seine Community, die Martu, für viele Wochen mit Nahrung versorgte. Mit Virtual-Reality-Brille und Kopfhörer, mit Songs, historischem, neuem und animierten Filmmaterial, tauchen wir in eine Erzählung ein, in der verschiedene Erlebnis- und Zeitebenen kollidieren. Erzählt von der Videokünstlerin Lynette Wallworth und von Nyarri Morgans Enkel Curtis Taylor, bildet Collisions Querverbindungen, die menschliches Handeln und den Umgang mit Umwelt und Ressourcen in den Kontext ihrer Langzeitfolgen setzen.

https://www.theaterformen.de/de/programm ...

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (07.06.2018 - 17.06.2018)

Ort: Staatstheater Grosses Haus . Galerie
Eintritt: VVK 9 Euro . AK 10 Euro

Veranstaltungsreihe

Weitere Informationen sowie alle Veranstaltungen der Reihe:
Festival Theaterformen 2018



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links

Zu diesem Thema