Menü und Suche
Ausstellungen

»Die Malerin Käthe Loewenthal und ihre Schwestern – Drei deutsch-jüdische Schicksale«

 (Foto: Stiftung Prüsse)

Die Mustellung in Braunschweig präsentiert nicht nur Leben und Werk einer bemerkenswerten Malerin, sondern erinnert zugleich an drei deutsch-jüdische Frauenschicksale dreier Schwestern am Anfang des 20. Jahrhunderts: die Malerinnen Käthe Loewenthal und Susanne Ritscher und die Fotografin Agnes Schaefer. Im Zentrum der Ausstellung steht die 1878 in Berlin geborene Käthe Loewenthal, eine begnadete Künstlerin, die zu den wichtigen Landschaftsmalerinnen ihrer Zeit zählt. Bereits 1934 mit einem Malverbot belegt, wurde sie 1944 Opfer des Holocausts. Die Ausstellung in Braunschweig zeigt erstmals auch eine größere Anzahl von Fotografien Agnes Schaefers – sie nahm sich 1933 in Griechenland das Leben – sowie eine kleine Auswahl von Arbeiten Susanne Ritschers, die als einzig den Holocaust überlebte. Möglich machte die Ausstellung eine Zusammenarbeit mit Jürgen Friedrich, Vorsitzende des Vereins »Lebenswerk Käthe Loewenthal« und Prof. Dr. Wulf Herzogenrath, Direktor der Sektion Bildende Kunst an der Berliner Akademie der Künste. Er ist selbst Nachfahre von Käthe Loewenthal, deren Schwester, Agnes Schaefer, seine Großmutter war.
Vom 4.9. - 6.9.2018 geschlossen!

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (07.09.2018 - 18.11.2018)

Ort: jakob-kemenate
Veranstalter: Stiftung Prüsse
Telefon: 05306-959526
Web: http://www.kemenaten-braunschweig.de/ver ...
Eintritt: Eintritt frei



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links

Zu diesem Thema