Menü und Suche

Stadthalle wird saniert

Braunschweig, 20. Dezember 2017 Stadt Braunschweig, Referat Kommunikation

Die Stadthalle. (© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen; Weiterverbreitung nicht gestattet.)

Die Stadthalle am Leonhardplatz soll baulich und insbesondere technisch von Grund auf saniert werden. Das hat der Rat der Stadt Braunschweig am 19. Dezember beschlossen. Mit 60 Millionen Euro soll das in seiner Substanz solide Gebäude aus den 60er Jahren auf einen zeitgemäßen Stand gebracht werden, damit es auch in Zukunft seine für Braunschweig tragende Rolle im Konzert-, Veranstaltungs- und Kongressbereich erfüllen kann. Auch bauliche Erweiterungen sind vorgesehen. Das Sanierungsprojekt einschließlich späterer Instandhaltung soll in einem langfristig ausgelegten Partnerschaftsmodell einem Auftragnehmer übertragen werden. Nach dem Grundsatzbeschluss des Rates, beginnt nun die Vorbereitung des komplexen Vergabeverfahrens mit den Planungen bis zur Genehmigung des Bauvorhabens. Daran soll sich im Dezember 2018 das Vergabeverfahren anschließen, der Rat im Oktober 2019 über die Vergabe entscheiden. Bis dahin sollen noch offene Fragen in Bezug auf den Denkmalschutz geklärt. Nach der Planungsphase wäre die Stadthalle während der Bauzeit von April 2020 bis September 2021 geschlossen. Bis dahin findet dort der Betrieb uneingeschränkt statt.

Hintergrundinformationen zur Sanierung der Stadthalle:

alle Nachrichten